Skip to main content

Rückblick

Jeunes Restaurateurs kochen "typisch deutsch"

Das JRE-Genusslabor zur deutschen Küche

Eigentlich gibt es die deutsche Küche gar nicht – die deutsche Küche ist eine Ansammlung von Regionalküchen. Ein verbindendes Element ist allenfalls die Rustikalität. Dem Thema hat sich die Vereinigung Jeunes Restaurateurs (JRE) angenommen. Sie hat sich vor kurzem das Motto „Typisch deutsch“ gegeben. Bereits bei der Chef-Sache, dem Avantgarde-Cuisine-Festival in Düsseldorf, stellte JRE-Präsident Alexander Dressel die Kampagne vor: Klassiker aus deutschen Küchen in moderner Optik – inclusive einer Currywurst. Gestartet wurde die Kampagne mit einem Genusslabor, das Anfang Oktober im Sylter Zwei-Sternerestaurant Söl’ring Hof stattfand. Neben den beteiligten Köchen waren auch Produzenten aus dem JRE-Genussnetz und einige Journalisten eingeladen. Deutschland sei ein Arbeiterland, entsprechend fett sei die Küche, sagte Sternekoch Tobias Bätz (Restaurant Alexander Herrmann, Wirsberg), der das Genusslabor leitete. Der Abend werde zeigen, ob Lederhosen oder Saumagen die deutsche Küche ausmachten – beides stand allerdings nicht auf dem Programm.

Das JRE-Genusslabor stellten die beteiligten Köche vor die Aufgabe, ihnen vorab zugeloste Gerichte neu zu interpretieren. Dabei sollte jeder der Köche seine eigene Komfortzone verlassen.

Mehr >>

Latest News

Interview

Rosina Ostler, head chef at the Alois in Munich

Rosina Ostler shows her own style of cooking at Alois and has confirmed the two Michelin stars for the Munich restaurant. What does her cuisine taste like? She provides the answers in this episode.

Restaurant review

Fabian, Cologne

"Marvin Bruditz's kitchen style is not over-the-top and doesn't want to be, because it wouldn't fit in here."

New offer

Tim Raue: Saturday lunch returns

Berlin's two-star restaurant will be offering a four-course lunch menu again from June.

Gourmet-Club