Skip to main content

Guide

Jörg Müllers Restaurant als bestes Gasthaus ausgezeichnet

Falstaff, Guide

Falstaff veröffentlicht Guide mit den 500 besten Gasthäusern

WESTERLAND. Das Restaurant JM von Jörg Müller ist laut Falstaff das beste Gasthaus Deutschlands. Insgesamt wurden für den Gasthausguide 500 Gasthäuser bewertet.

Das Genussmagazin Falstaff hat die neue Ausgabe des Falstaff Gasthausguides auf den Markt gebracht, der dieses Jahr zum siebten Mal erscheint. Im Falstaff Gasthausguide 2020 finden sich auf 216 Seiten die 500 besten Gasthäuser Deutschlands, von Gästen bewertet. Sie vergaben ihre Punkte über ein Online-Voting in den Kategorien Essen, Service, Getränke und Ambiente. Darüber hinaus konnten sie Lob und Kritik äußern sowie Betriebe vorschlagen.

95 Punkte oder drei Falstaff-Gabeln können die Gasthäuser maximal erreichen. Nah an dieser absoluten Top-Wertung ist der diesjährige alleinige Spitzenreiter mit insgesamt 93 Punkten: das Restaurant JM von Spitzenkoch Jörg Müller in Westerland auf Sylt. Die Weinkarte mit einer beeindruckenden Jahrgangstiefe und großer Abwechslung erhielt dabei die Höchstwertung von 20 Punkten.

Nur knapp hinter dem JM mit 91 Punkten folgen deutschlandweit acht Top-Gasthäuser: Das Essigbrätlein (Nürnberg), Merkles Restaurant (Endingen), Rebers Pflug (Schwäbisch Hall), Phoenix (Düsseldorf), Steinheuers Poststuben (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Haus Stemberg (Velbert), Elements (Dresden), bean&beluga (Dresden). 20 Betriebe erreichten 90 Punkte und qualifizierten sich damit ebenfalls für die Wertung von drei Gabeln. Insgesamt erreichten also 30 Gasthäuser 90 Punkte und mehr – das ist ein neuer Rekord.

Erneut zeigt sich, dass der Süden Deutschlands weit vorn liegt, was die Gasthauskultur angeht: Bayern ist mit 115 Betrieben am stärksten vertreten, danach folgt Baden-Württemberg mit 71 Gasthäusern. Rang drei belegt Rheinland-Pfalz, das auf 69 Gasthäuser kommt.

Latest News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt. (Externer Link)

Restaurant-Kritik

AN Fine Dining, Zürich

„Hier und da muss man vielleicht noch nachjustieren, dann ist es aber perfekt.“

Foto: Hamburg Messe und Congress / René Zieger

Vorschau

INTERNORGA-Rahmenprogramm: Bühne frei für aktuelle Trends

Informationen und Expertenwissen aus erster Hand

JM

Jörg Müller
Süderstr. 8
25980 Westerland (Sylt)

Go to restaurant profile >>

Essigbrätlein

Weinmarkt 3
90403 Nürnberg

Go to restaurant profile >>

Merkles Restaurant

Hauptstr. 2
79346 Endingen

Go to restaurant profile >>

Rebers Pflug

Landgasthof Pflug
Weckrieder Str. 2
74523 Schwäbisch Hall
Chef: Hans-Harald Reber
Seating capacity: 60
Employees: 18

Go to restaurant profile >>

Landgasthof Poststuben

Zur Alten Post
Landskroner Str. 110 - Heppingen
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Chef: Hans Stefan Steinheuer, Christian Binder
Seating capacity: 40
Employees: 14
+49 (2641) 948610

Go to restaurant profile >>

Haus Stemberg Anno 1864

Kuhlendahler Str. 295 - Neviges
42553 Velbert
Seating capacity: 65
Employees: 22
+49 (2053) 40785

Go to restaurant profile >>

Gourmet-Club