Skip to main content

Fauster & Friends sammeln 41.000 Euro für soziale Einrichtungen

Jubiläum des Benefiz-Events im Hotel Königshof in München

Übergabe des Spendenschecks bei Fauster & Friends

MÜNCHEN. Auch im Jubiläumsjahr ein voller Erfolg: Für die zehnte Auflage der alljährlichen Küchenparty „Martin Fauster & Friends“ kamen am Sonntag rund 250 Gäste im Münchner Hotel Königshof zusammen. Gastgeber Martin Fauster hatte 15 international bekannte Meisterköche um sich geschart, die kulinarische Höchstleistungen vollbrachten. Über allem stand an diesem Nachmittag der gute Zweck und aus diesem Grund hatte sich die Familie Geisel auch entschieden, die Veranstaltung trotz der tragischen Ereignisse vom Freitagabend stattfinden zu lassen: Neben der Philipp Lahm-Stiftung für Sport und Bildung wurden auch die beiden Vereine Lichtblick Seniorenhilfe e.V. und Mein Hoffnungsschimmer e.V. sowie die Bayerische Sportstiftung mit einer Zuwendung bedacht. Zusammen mit einer persönlichen Spende der Familie Geisel und einem Zuschuss der Raiffeisenbank München Süd e.G. kam die beachtliche Summe von 41.500 Euro zusammen.

Die Scheckübergabe in der Eingangshalle des Königshofs markierte den offiziellen Beginn des Benefiz-Events. Hoteleigentümer Carl Geisel überreichte jeweils 15.000 Euro an Philipp Lahm, der für seine Stiftung höchstpersönlich anwesend war sowie Lydia Staltner vom Verein Lichtblick Seniorenhilfe. Über jeweils 5.000 Euro durften sich Mein Hoffnungsschimmer e.V. und die Bayerische Sportstiftung freuen. Für letztere nahm den Scheck der bekannte Moderator Markus Othmer entgegen, der zudem charmant durch den Nachmittag führte. Schnell wurde klar, dass die Geschehnisse vom Freitag die Gemüter sehr beschäftigten und so wurde spontan eine Sammelaktion aus den Reihen der Anwesenden initiiert. Die Summe von 800 Euro, die auf diese Weise zusammen kam, soll nun den Hinterbliebenen der Opfer zugutekommen.

Nach dem offiziellen Teil ging es dann in der ersten Etage kulinarisch weiter: Unter der Schirmherrschaft von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann wurde für die Gäste das Beste vom Besten geboten. An den 17 Stationen, die sich über Küche und Restaurant verteilten, wurden rund 30 kulinarische Highlights zubereitet. Darunter fanden sich Köstlichkeiten wie das Bayerische Reh im Ganzen gebraten mit Buchteln und Marille von Gastgeber Martin Fauster ebenso wie die leicht gelierte Forellensuppe mit Meerrettich-Mousse von Hans Haas oder ein Risotto mit grünem Tomatenwasser, Felchen-Bottarga und Basilikum-Popcorn von Norbert Niederkofler. Ähnlich hochkarätig präsentierte sich die flüssige Komponente: Neben dem Champagnerhaus Moët & Chandon sorgten namhafte Getränkepartner wie das Weingut Erich und Walter Polz aus der Südsteiermark dafür, dass die Gäste nicht auf dem Trockenen saßen.

Am Ende ist es Zeit für eine Bilanz, die aus Sicht von Initiator Martin Fauster sehr positiv ausfällt: „Als wir diese Veranstaltung im Jahr 2006 erstmals organisierten, haben wir nicht damit gerechnet, dass sie sich derart etablieren wird. Viele unserer Gäste fiebern das ganze Jahr über auf diesen Termin hin und die leuchtenden Augen aller Beteiligten sind immer wieder eine schöne Bestätigung – für mich, die Gastköche und die Familie Geisel. Auf die nächsten zehn Jahre!“ 

 Alle Gastköche von „Martin Fauster & Friends 2016“ im Überblick: Eckart Witzigmann (Jahrhundertkoch), Hans Haas (Tantris, München), Bobby Bräuer (EssZimmer, BMW Welt, München), Norbert Niederkofler (St. Hubertus, St. Kassian), Dieter Koschina (Vila Joya, Algarve), Hans Neuner (The Ocean Restaurant, Algarve), Thomas Kellermann (Kastell, Wernberg), Daniel Achilles (reinstoff, Berlin), Herbert Hintner (Restaurant zur Rose, Eppan), Ralph Knebel (Erbprinz, Ettlingen), Tohru Nakamura (Geisels Werneckhof, München), Raimund Brunner (Anna Stuben, St. Ulrich), Thomas Kahl (Käferschänke, München), Gabi Taubenheim (Königshof, München) sowie Bernard Antony (Maître Fromager, Vieux Ferrette). 

Latest News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt. (Externer Link)

Restaurant-Kritik

AN Fine Dining, Zürich

„Hier und da muss man vielleicht noch nachjustieren, dann ist es aber perfekt.“

Foto: Hamburg Messe und Congress / René Zieger

Vorschau

INTERNORGA-Rahmenprogramm: Bühne frei für aktuelle Trends

Informationen und Expertenwissen aus erster Hand

Tantris

Johann-Fichte-Str. 7 - Schwabing
80805 München

Go to restaurant profile >>

EssZimmer

Am Olympiapark 1/BMW Welt
80809 München
Chef: Stephanie Davis, Bobby Bräuer
Seating capacity: 45
Employees: 15

Go to restaurant profile >>

St. Hubertus

Rosa Alpina
Str. Micura de Rü, 20
39030 St. Kassian (San Cassiano)

Go to restaurant profile >>

Vila Joya

Vila Joya
Praia da Gale
8200-416 Guia, Albufeira

Go to restaurant profile >>

Zur Rose

Via Josef Innerhofer, 2
39057 Eppan (Appiano)

Go to restaurant profile >>

Erbprinz

Erbprinz
Rheinstr. 1
76275 Ettlingen

Go to restaurant profile >>

Werneckhof

Werneckstr. 11
80802 München
Chef: Sigrid Schelling
Seating capacity: 40
Employees: 10

Go to restaurant profile >>

Anna Stuben

Gardena
via Vidalong 3
39046 St. Ulrich in Gröden (Ortisei)
Chef: Reimund Brunner
Seating capacity: 30
Employees: 10

Go to restaurant profile >>

Käfer-Schänke

Prinzregentenstr. 73
81675 München

Go to restaurant profile >>

Gourmet-Club