Skip to main content

Das neue Noma in Kopenhagen eröffnet im Februar

Reservierungen werden ab sofort angenommen

René Redzepi und das Noma - Neustart im Februar 2018
René Redzepi und das Noma - Neustart im Februar 2018

KOPENHAGEN. Das neue Noma wird Anfang Februar eröffnen. Wie es auf der Website heißt, werden Reservierungen für den Zeitraum vom 15. Februar bis zum 29. April ab sofort entgegen genommen.

Mit dem neuen Konzept wird das Noma  das Jahr in drei Abschnitte einteilen, in denen sich das Menü deutlich verändern wird, um alle Zutaten zu ihrem jeweiligen saisonalen Höhepunkt präsentieren zu können. Das Eröffnungsmenü werde skandinavische Meeresfrüchte in den Mittelpunkt stellen, da diese während der kalten Wintermonate in der besten Qualität verfügbar sind, so das Noma auf seiner Website. Im Frühsommer folge die Gemüse-Saison. Das dann angebotene Menü sei optimal für Vegetarier und Veganer. Der eigene Garten des Noma werde dafür stark genutzt. Das Menü, das vom frühen Herbst bis in den Januar angeboten wird, sei das einzige in dem Fleisch eine besondere Rolle spielen werde. Es solle eine Hommage an alles werden, das im Wald wachse und lebe, also sei das Menü von Pilzen, Beeren, Nüssen und Wildpflanzen geprägt.

Das Noma wird künftig nur noch an vier Tagen in der Woche geöffnet haben. Außerdem steigt der Menüpreis auf 2.250 dänische Kronen. Zehn Prozent der Plätze sollen an jedem Abend Studenten vorbehalten sein, die das Menü bereits für 1.000 dänische Kronen inclusive einer Saft- bzw. Weinbegleitung erhalten.

Latest News

Interview

Rosina Ostler, head chef at the Alois in Munich

Rosina Ostler shows her own style of cooking at Alois and has confirmed the two Michelin stars for the Munich restaurant. What does her cuisine taste like? She provides the answers in this episode.

To table 24

Preview of the 'Freaks to Table' food festival

More than 80 exhibitors, 50 free workshops and tastings, exciting talks on food culture in Wirsberg

Restaurant review

Tulus Lotrek, Berlin

"At Tulus Lotrek, you can spend extremely pleasant, cheerful and exciting culinary hours. Max Strohe is authentic, a little crazy, but obviously with a precise plan."

Gourmet-Club