Skip to main content

Egerner Höfe in Rottach-Egern feiern 25-jähriges Bestehen

„Bayern in seiner schönsten Form“

ROTTACH-EGERN.  Das Park-Hotel Egerner Höfe feiert sein 25-jähriges Bestehen. Als Klaus-Dieter Graf von Moltke ich in dieses Grundstück mit dem Park, dem alten Baumbestand und dem unverbaubaren Blick auf das Tegernseer Bergpanorama verliebte, hatte er eigentlich ganz andere Pläne. Doch auf sanfte aber bayerische Weise wurde ihm durch den Rottacher Bürgermeister sozusagen „zu seinem Glück verholfen“,      und so entstand vor 25 Jahren eine der großen „Hotel-Institutionen“ am Tegernsee.

Nach und nach kamen die Egerner Alm, die Alm im Park, die nobel-bayerischen Suitenhöfe "Catherina"  und "Valentina" und das neue „Zuhause“ des Sternerestaurants Dichterstub'n im Glaskubus mit offenem Kamin dazu, so dass das gesamte Hotelareal auf die beachtliche Größe eines Resorts angewachsen ist. 

Vor drei Jahren wurden sodann die Egerner Höfe R HÖFE mit ihren 98 Zimmern und Suiten in den Kreis der Hotelvereinigung  Relais & Chateaux aufgenommen, für die seit kurzem Susanne Gräfin von Moltke  Delegierte der deutschen Mitglieder ist.

Mit dabei von der ersten Stunde sind - seinerseits „Institution“-  Direktor Max Manzenreider und Sternekoch Michael Fell,  der schon seit 1998 einen Stern im Guide Michelin Jahr für Jahr bestätigt und „Moden und Trends von echten Entwicklungen zu unterscheiden weiß…“, so Fach-Journalist und Tester Wolfgang Fassbender in der Februar-März 2017 Ausgabe des renommierten Fachmagazins Weinwelt. Doch Klaus-Dieter Graf von Moltke ist kein Hotelier, der sich auf seinen Lorbeeren ausruht, denn für ihn heißt Stillstand gleich Rückschritt. Und so hat er – zeitlich fein abgestimmt - in den letzten Monaten einen  mehrstelligen Millionenbetrag in die Renovierung und Ausstattung  des Hotel-Komplexes in Rottach-Egern investiert, alles unter der Philosophie „Bayern in seiner schönsten Form“.

„Es war nicht die Zeit, nicht die Ausstattung, es war die Mannschaft, die uns 25 Jahre erfolgreich trägt,“
so resümiert Klaus-Dieter Graf von Moltke. Mit einem fulminanten Programm über das ganze Jahr feiert das Hotel seinen Geburtstag, mit Reminiszenzen an die damalige Menue-Karte, wie auch den „Best of…“ in diesen 25 Jahren, aber auch mit vielen Überraschungen, für die es sich für die Gäste lohnt mitzufeiern, bevor es am 2. September 2017 den Jahrestag feierlich begeht. 

Latest News

Interview

Rosina Ostler, head chef at the Alois in Munich

Rosina Ostler shows her own style of cooking at Alois and has confirmed the two Michelin stars for the Munich restaurant. What does her cuisine taste like? She provides the answers in this episode.

To table 24

Preview of the 'Freaks to Table' food festival

More than 80 exhibitors, 50 free workshops and tastings, exciting talks on food culture in Wirsberg

Restaurant review

Tulus Lotrek, Berlin

"At Tulus Lotrek, you can spend extremely pleasant, cheerful and exciting culinary hours. Max Strohe is authentic, a little crazy, but obviously with a precise plan."

Gourmet-Club