Skip to main content

Bilanz

WinterVarieté by Tristan Brandt beendet die Saison mit Verkaufsrekord

Baden-Württemberg

Mehr als 18.000 Besucher:innen seit Ende November

Foto: KS Eventproduktionen GmbH
Foto: KS Eventproduktionen GmbH

HAMBURG. Die Lichter gehen aus, der Vorhang fällt und ein begeistertes Publikum gibt Standing Ovations – das WinterVarieté by Tristan Brandt hat mit über 18.000 Besucher:innen seine grandiose Saison mit einem spektakulären Finale am Samstagabend abgeschlossen. Seit Ende November 2023 begeisterte die einzigartige Heidelberger Dinnershow in der ShowArena am Tiergartenbad Tausende von Gästen mit einer atemberaubenden Kombination aus Akrobatik, Tanz, Magie und einem exquisiten Gourmet-Menü.

Das WinterVarieté by Tristan Brandt war auch in diesem Jahr wieder eine Steigerung zum Vorjahr: Größer, spektakulärer, köstlicher! Ein Fest für die Sinne, das ab sofort unter der Patronage des international erfolgreichen Spitzenkochs Tristan Brandt steht. Den Gästen wurde nicht nur auf der Bühne eine atemberaubende Performance geboten, sondern auch auf den Tellern. Das 3-Gang-Gourmetmenü bestand aus einem Viererlei an Vorspeisen, einem Hauptgang vom italienischen Büffel aus Tafelspitz und Schaufelschmorstück, abgerundet durch eine Crème-Brûlée-Schnitte mit Mango-Ragout und schokoliertem Nuss-Crumble mit exotischem Sorbet. Darüber hinaus wurden die Kreationen auch in vegetarischer Form angeboten. Die kulinarische Reise für 350 Personen pro Spieltag, kreiert von Tristan Brandt und umgesetzt von Christian Adam, harmonierte perfekt mit den visuellen und akustischen Darbietungen der Künstlerinnen und Künstler.

Kult-Comedian und Publikumsliebling Steve Eleky begeisterte mit Schottenrock, Comedy-Jonglage und seinen magischen Darbietungen, Alexander Jr. sorgte mit seiner Handstand-Akrobatik für den athletischen und ästhetischen Showhöhepunkt und mit Chris Stark war ein Weltstar der Magie in Heidelberg, der in seiner jungen Karriere schon über 60 internationale Preise und Auszeichnungen von den ‚Guinness World Records‘, ‚America’s Got Talent‘ bis hin zum Zirkusfestival in Monte Carlo gesammelt hat. Dass das WinterVarieté by Tristan Brandt ein voller Erfolg werden würde, zeigte sich bereits vor der Eröffnung, als die hervorragenden Vorverkaufszahlen die beiden Macher der Dinnershow Riadh Bourkhis und Florian Keutel dazu veranlassten, die Spielzeit um weitere drei Wochen zu verlängern. „Die Resonanz war unglaublich und die Vorverkaufszahlen waren eine Bestätigung für uns, dass die Gäste unser Angebot annehmen und wertschätzen. Wir freuen uns besonders für unsere Künstlerinnen und Künstler vor, auf und hinter der Bühne sowie alle, die an diesem aufwendigen Projekt beteiligt waren. Danke, danke, danke an unsere tollen Gäste und unser großartiges Team: ihr alle habt dieses Projekt zum Leben erweckt, unsere Gäste glücklich gemacht und letztlich zum Erfolg geführt. Ihr seid ein großartiges Team!“, resümieren Riadh Bourkhis und Florian Keutel die grandiose Saison.

Das WinterVarieté by Tristan Brandt wird in den Erinnerungen der über 18.000 Besucherinnen und Besucher noch lange nachklingen. Jetzt, nach der letzten Vorstellung, herrscht aber keineswegs Stillstand. Im Gegenteil: Die Planungen für die Saison 2024/2025 sind bereits in vollem Gange. Das Trio Florian Keutel, Riadh Bourkhis und Tristan Brandt arbeiten am Konzept WinterVarieté Edition Nr. 8. „Wir werden künstlerisch und kulinarisch nochmal einen draufsetzen. Mehr wird aber noch nicht verraten“, freut sich der Patron Tristan Brandt. „Ich bin bereits zum dritten Mal hier! Das Essen ist köstlich und die Show einfach nur atemberaubend – eine tolle Mischung aus Akrobatiknummern, Tanz- und Gesangseinlagen, Magie und Kulinarik. Ich komme nächste Saison auf jeden Fall wieder!“

Latest News

WERBUNG

Produkt des Monats: Alkoholfreie Alternativen vom Obsthof Retter

100 % pure Beerensaftung für nüchternen Trinkgenuss bedeutet null Promille für die Spitzengastronomie. Hochwertiger alkoholfreier Genuss ist kein Trend mehr, sondern wird zur Untermalung exquisiter Speisen vorausgesetzt. (Externer Link)

Restaurant-Kritik

AN Fine Dining, Zürich

„Hier und da muss man vielleicht noch nachjustieren, dann ist es aber perfekt.“

Foto: Hamburg Messe und Congress / René Zieger

Vorschau

INTERNORGA-Rahmenprogramm: Bühne frei für aktuelle Trends

Informationen und Expertenwissen aus erster Hand

Gourmet-Club