Skip to main content

Vorschau

Kitchen Impossible: Tim Mälzer gegen Hendrik Haase

TV-Sendung

Herausforderungen in Hayingen, Berlin, Hamburg und Tirana

Tim Mälzer und Hendrik Haase

In der Folge vom 20.3. von Kitchen Impossible auf VOX tritt Tim Mälzer gegen Hendrik Haase an.

Auf Tim Mälzer wartet auf der Schwäbischen Alb nicht nur eine Wasserhöhle, sondern auch ein "brutal regionales" Gericht. Dann muss er sich in Berlin an einer Süßspeise von René Frank beweisen - für die er auch Gemüse braucht. Hendrik Haase muss in Tirana das Traditionsgericht "Fli mit Forelle" kochen. Anschließend muss er in Hamburg einen klassisch französischen Teller mit perfekt geschmorter Ochsenschulter samt grandioser Soße zubereiten.Bei "Kitchen Impossible" stellen sich Tim Mälzer und sein Herausforderer, Spitzenkoch Hendrik Haase, gegenseitig unlösbare Aufgaben. Jeder der beiden muss an zwei Orten die Spezialität eines ansässigen Kochs unter härtesten Bedingungen perfekt nachkochen. Denn eine Zutatenliste oder das Rezept haben die Spitzenköche dafür nicht - lediglich durch Schmecken und Riechen kommen sie dem Geheimnis der Gerichte auf die Spur.

Tim Mälzer in Hayingen

Tim Mälzer wird von seinem Kontrahenten Hendrik Haase auf die Schwäbische Alb geschickt, wo er zunächst der beeindruckenden Wasserhöhle "Wimsener Höhle" einen Besuch abstattet.
Doch so entspannt soll es für "Mr. Kitchen Impossible" nicht weiter gehen. Auf dem Hof des bekanntesten Bio-Koch Deutschlands Simon Tress, der mit dem Grünen Michelin-Stern für Nachhaltigkeit ausgezeichnet ist, erwartet ihn mit der Box die befürchtete kulinarische Provokation! Ein "brutal regionales"-Gericht aus dem weltweit ersten Bioland- und Demeter Fine-Dining Restaurant "1950" - verbunden mit der zusätzlichen Aufgabe, alle Zutaten im Umkreis von 25 Kilometern selbstständig zu besorgen!

Hendrik Haase in Tirana (Albanien)

Tim Mälzer schickt seinen Gegner Hendrik Haase, bekannter Verfechter der "Slow-Food-Bewegung", nach Albanien - genauer gesagt in die trubelige Hauptstadt Tirana! Nachdem er zu Beginn noch erste kulinarische und kulturelle Eindrücke sammeln konnte, geht es dann ans Eingemachte - es erwartet ihn die schwarze Box! Auf die Tatsache, dass Hendrik kein gelernter Koch ist, nimmt Tim Mälzer natürlich keine Rücksicht. Denn das Traditionsgericht "Fli mit Forelle" muss auf offenem Feuer in einer Outdoorküche zubereitet werden. Zubereitet wurde das Gericht von dem Star der albanischen "Slow-Food Bewegung": Bledar Kola - welcher für Nachhaltigkeit und die Wiederentdeckung der traditionellen albanischen Küche steht.

Hendrik Haase in Hamburg

Tim Mälzer möchte Hendrik Haase mit dieser Aufgabe einen Teil seiner eigenen, privaten kulinarischen Welt zeigen und schickt ihn zu keinem Geringeren als dem Hamburger Soßenmeister Thomas Martin, ins Restaurant Louis C. Jacob! Der gebürtige Mannheimer ist in der Hansestadt kein unbekannter - seit Ende der 90er Jahre ist er berühmt und berüchtigt für sein klassische französische Soßenküche par excellence! Mit der Box kommt für den kulinarischen Autodidakten Hendrik Haase dann auch die Herausforderung: Ein klassisch französischer Teller mit perfekt geschmorter Ochsenschulter samt grandioser Soße! Dabei liegt die Tücke nicht in den Techniken, sondern in der Fokussierung auf den reinen Geschmack.

Tim Mälzer in Berlin

Hendrik Haase schickt den "Berlin-Hasser" Tim Mälzer in die Stadt der kulinarischen Vielfalt: In sein Berlin! Um Tim Mälzer zunächst eine Freude zu machen, darf Tim ganz allein entscheiden, wie sein Aufenthalt in Berlin starten soll. Seine Wahl fällt auf "skydiving"! Nach einem kurzen Höhenflug landet Tim Mälzer bald zurück auf den Boden der Tatsachen: Die schwarze Box kommt! Das Gericht stammt von René Frank, der mit seinem Restaurant CODA mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnet wurde. Das Besondere: Die Menü-Abfolgen bestehen aus Desserts! Die Aufgabe selber ist zwar eine Süßspeise, aber tatsächlich muss Tim auch hier den Kochlöffel schwingen und sogar Gemüse einkaufen. Ob Tim nach dieser Aufgabe ein Fan von Desserts wird?

Latest News

ADVERTISING

Product of the month: Non-alcoholic alternatives from Obsthof Retter

100% pure berry juice for sober drinking pleasure means zero alcohol for top gastronomy. High-quality non-alcoholic enjoyment is no longer a trend, but a prerequisite to accompany exquisite dishes (External link)

Podcast

Interview with Ansgar Fischer

A lifetime of passion for service in a restaurant - how does that work, Ansgar Fischer? The restaurant manager legend provides the answer in this podcast episode.

Farewell

Another year of keys with Felix Suter and Sandra Marugg Suter

Couple plans to retire - future of the restaurant already organised

Gourmet-Club