Skip to main content
This website uses cookies
This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy. Read more
Champagnerglueck
Restaurant Treuschs Schwanen logo
Restaurant Turmschänke logo

Preientwicklung

Menü-Preise in Top-Restaurant steigen weiter

Trotz Mehrwertsteuersenkung liegen die Menü-Preise höher als vor Beginn der Corona-Epidemie

Die Preise für Menüs in den 50 besten Restaurants haben wieder das Niveau der Zeit vor den Corona-Auflagen erreicht. Das hat eine Auswertung von Restaurant-Ranglisten.de ergeben, für die jeweils zu Monatsbeginn die Preise für das teuerste Menü in den 50 besten deutschen Restaurants erfasst wird. Demzufolge kostet ein Menü dort aktuell 206,41 Euro. Das sind 0,4 Prozentpunkte mehr als zu Jahresbeginn. Im Juni und Julia hatte der durchschnittliche Menü-Preis drei Prozentpunkte niedriger als zu Jahresbeginn gelegen. Wegen der Corona-Auflagen hatte einige Restaurants verkürzte Menüs angeboten. Damit wirkt der derzeit gültige verringerte Mehrwertsteuersatz auf Speisen in Restaurants allenfalls preisstabilisierend.

Die Preise in den Top10 der Rangliste sind seit Januar unterdurchschnittlich gestiegen. Der Menüpreis liegt im Durchschnitt bei 257,66 0,4 Prozent höher als zu Jahresbeginn. Bei den Restaurants auf den Plätzen 11 bis 25 machen sich mehrere Preisgestaltungen infolge von verkürzten Menüs, die derzeit angeboten werden bemerkbar. Demzufolge liegt der Preis für das größte Menü derzeit bei durchschnittlich 206 Euro und damit 5 Euro niedriger als zu Jahresbeginn. Bei den Restaurants auf den Plätzen 26 bis 50 beträgt der durchschnittliche Menüpreis derzeit 188,20 Euro. Das sind 2,4 Prozent mehr als zu Jahresbeginn.

News archive >>

Facebook
Instagram
RSS
Contact

Service & contact

Did you have any questions about the gourmet club or so you need a restaurant recommendation? We will help you.

Service-Hotline:
+49 700-1GOURMET

Be welcome to send us an email.

To the contact form