Skip to main content
This website uses cookies
This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy. Read more
Champagnerglueck
Restaurant bianc logo
Restaurant Blauer Engel logo

Reaktionen

Finkbeiner will Brand in der Schwarzwaldstube als "Chance nutzen"

Baden-Württemberg

Torsten Michel: "am Ende ist es aber nur ein Gebäude" - Harald Wohlfahrt: "Als ob mein Wohnzimmer abgebrannt ist" - "Christian Bau: "Wir sind alle Traube Tonbach"

Heiner Finkbeiner
Torsten Michel

BAIERSBRONN. Nach dem Feuer im Drei-Sterne-Restaurant Schwarzwaldstube reagiert der Patron der Traube Tonbach, Heiner Finkbeiner mit Erleichterung, das niemand verletzt wurde und Optimismus. "Wir werden es als Chance betrachten und hoffen auf die Zukunft", erklärte er.

Bei dem Feuer am frühen Sonntagmorgen war das Stammhaus der Traube Tonbach ausgebrannt, in dem sich neben der Schwarzwaldstube auch die mit einem Stern ausgezeichnete Köhlerstube und die Bauernstube, aber keine Gästezimmer befinden. Die Feuerwehr geht von einem Millionenschaden aus. "Wir möchten uns von Herzen für das schnelle Eingreifen der rund 180 Einsatzkräfte und die große Anteilnahme von unseren Gästen und vielen Mitarbeitern, die heute Nacht vor Ort im Hotel mit uns ausgeharrt haben, bedanken. Das Stammhaus ist mein Geburtsort und viele emotionale Erinnerungen sind damit verknüpft", sagte Finkbeiner. Es sei "unfassbar" und ein "großes Unglück", aber "das Allerwichtigste ist, dass niemand verletzt wurde", alles andere lasse sich wieder aufbauen, wird der Hotelinhaber in der Lokalpresse zitiert.

Küchenchef Torsten Michel wird von der Nachrichtenagentur dpa mit den Worten zitiert, der ideelle und materielle Verlust sei tragisch, "am Ende ist es aber nur ein Gebäude", Zur Zeit seien alle sehr aufgewühlt, aber "wir richten den Blick nach vorn".

Die Mitarbeiter der Schwarzwaldstube gehen nun in den ohnehin geplanten Winterurlaub, der bereits vor dem Feuer bis Ende Januar terminiert war.

Sein Vorgänger, Harald Wohlfahrt äußerte sich auf Anfrage der Stuttgarter Zeitung: "Das ist ein Drama", sagte er dem Blatt. Es fühle sich an, als sei sein Wohnzimmer abgebrannt. Wohlfahrt war 41 Jahre Küchenchef der Schwarzwaldstube und hatte das Restaurant zu drei Michelin-Sternen geführt. Im Sommer 2017 war er nach einem Streit über seine zukünftigen Aufgaben (nach der Übergabe seiner Position als Küchenchef an Torsten Michel) aus dem Unternehmen ausgeschieden. Er habe von seinem Privathaus den Feuerwehreinsatz wahrgenommen und sei dann zum Brandort gefahren. Persönlich habe er mit den Finkbeiners nicht sprechen können, aber der Zeitung sagte Wohlfahrt: "Es tut mir für die Familie aufrichtig leid, was hier passiert ist.“ Er wünsche der Familie Kraft, um alles neu zu sortieren und sich an den Wiederaufbau zu machen.

Auch der baden-württembergische Tourismusminister Guido Wolf (CDU) reagierte auf den Brand. "Der Verlust der Schwarzwaldstube schmerzt uns auch als Land. Sie war ein bedeutender Teil der für Baden-Württemberg wichtigen Spitzengastronomie im Schwarzwald und wird es nach dem Wiederaufbau bestimmt auch wieder sein", heißt es in einem Statement.

Die Zerstörung Restaurants hat kurz nach Bekanntwerden zahlreiche Reaktionen in der Branche ausgelöst. Drei-Sterne-Koch Christian Bau, der in den 90er Jahren selbst in der Schwarzwaldstube gearbeitet hat, postete eine schwarze Schleife mit den Worten "WIR ALLE SIND TRAUBE TONBACH fassungslos, sprachlos & in tiefem Mitgefühl für unsere Familie, Freunde & Kollegen in Baiersbronn! Wir wünschen Familie Finkbeiner & allen Mitarbeitern viel Kraft, Zuversicht & Mut für alles Kommende. Wir stehen Euch in jeder Lage zur Seite, liebe Freunde".

Der bekannte Käseaffineur Bernard Antony bekannte seine Familie sei "sehr traurig". Der Küchenchef des Meisenheimer HofsMarkus Pape, der zurzeit in der Traube Tonbach Urlaub macht, reagierte mit den Worten "Einfach unfassbar und traurig". Es sei "einfach alles abgebrannt", aber es werde sich perfekt um die Gäste der Traube Tonbach gekümmert, schrieb er. Darüber hinaus äußerten sich weitere Restaurants und Köche in den sozialen Netzwerken bestürzt. Viele schrieben ähnliches, wie die Krone in Waldenbuch: " Eine große Institution ist heute Nacht untergegangen, für die Welt der Kulinarik ein sehr, sehr schlimmer Verlust! Wir wünschen Familie Finkbeiner beim Wiederaufbau ein gutes Händchen und ein rasches gelingen. Wir können nachfühlen welch Trauma das alles sein muss."

News archive >>

Schwarzwaldstube

Restaurant Schwarzwaldstube impressions and views
Traube Tonbach
Tonbachstr. 237
72270 Baiersbronn
Chef: Torsten Michel
Seating capacity: 35
Employees: 21
+49 (7442) 492 692

Go to restaurant profile >>

Köhlerstube

Restaurant Köhlerstube impressions and views
Traube Tonbach
Tonbachstr. 237 - Tonbach
72270 Baiersbronn
Chef: Florian Stolte
Seating capacity: 78
Employees: 20

Go to restaurant profile >>

Bauernstube

Traube Tonbach
Tonbachstr. 237 - Tonbach
72270 Baiersbronn
Chef: Florian Stolte
Seating capacity: 26
Employees: 10

Go to restaurant profile >>

Facebook
Instagram
RSS
Contact

Service & contact

Did you have any questions about the gourmet club or so you need a restaurant recommendation? We will help you.

Service-Hotline:
+49 700-1GOURMET

Be welcome to send us an email.

To the contact form