Skip to main content
This website uses cookies
This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy. Read more
Champagnerglueck
Restaurant Löwen logo
Restaurant Löwen logo

St. Moritz Gourmet Festival gestartet

Auftakt mit zehn amerikanischen Starköchen

ST. MORITZ. Heute Abend beginnt mit dem Grand Julius Bär Opening das St. Moritz Gourmet Festival 2017. Unter dem Motto USA – „Discover THE Best from the West“ werden 10 Spitzenköche aus den Vereinigten Staaten zusammen mit den ebenfalls hoch ausgezeichneten Küchenchefs der Festival-Partnerhotels eine Woche lang die Festivalgäste mit den facettenreichen Genüssen der nordamerikanischen Küche an über 40 verschiedenen Events verwöhnen. Einige Tickets sind für kurzentschlossene Gourmetfans noch erhältlich. „I can’t wait to wear a winter coat and to see a lot of snow”, sagt Dean Fearing aus dem sonnigen Texas kommend, der sich bereits sehr darauf freut, als Gastkoch im Hotel Giardino Mountain die Festivalgäste mit seiner legendären South West Haute Cuisine zu begeistern. Wie Fearing können es auch die anderen amerikanischen Starchefs kaum erwarten, das Oberengadin mit ihren Kreationen zum Kochen zu bringen und gleichzeitig die Vorzüge der traumhaften Umgebung zu geniessen. Diese einmalige Verbindung macht für Gäste und Gastköche gleichermassen den Kultcharakter und besonderen Reiz des seit nahezu einem Vierteljahrhundert existierenden Festivals aus. Die Festivalwoche erfreut sich denn auch hervorragender Buchungszahlen: „Die Aussicht auf die Kochkünste der Spitzenköche Daniel Humm, James Kent, Enrique Olvera und die American-Diner-Ikone Ron Silver aus New York sowie Tal Ronnen aus Los Angeles, Dean Fearing aus Dallas, Kim Canteenwalla und Rick Moonen aus Las Vegas, Lee Wolen aus Chicago und Melissa Kelly aus Rockland-Maine, locken zahlreiche begeisterte Gourmetfans zu uns ins Oberengadin“, so Martin Scherer, Direktor des Hotel Schweizerhof St. Moritz und Präsident des Vereins St. Moritz Gourmet Festival. Das mit 400 Gästen ausgebuchte Grand Julius Bär Opening wird heute Abend passend dazu einstimmen: Das Kempinski Grand Hotels des Bains verwandelt sich in eine schillernde Las Vegas-Kulisse, vor der sich die fantastische Gelegenheit bietet, die spannende kulinarische Vielfalt von gleich allen 10 Gastköchen an verschiedenen Gourmetinseln kennenzulernen und mit den amerikanischen Starchefs zu plaudern. Anschliessend wird gemeinsam in die Festivalwoche hineingefeiert und das Casino St. Moritz offeriert jedem Gast Gratisjetons im Wert von CHF 20.- und lädt dazu ein, sein Glück im Spiel zu versuchen. Ab Dienstag folgt dann ein Highlight aufs andere in den Festival-Partnerhotels und -Eventlocations: Die abendlichen Gourmet Dîners gehören dabei zu den herausragenden Genussereignissen. In den eleganten Restaurants der Festival-Partnerhotels werden die individuellen Kreationen eines jeden Gastkochs einzeln während eines Fünf-Gang- Menus zu geniessen sein, wahlweise mit Weinbegleitung oder à la carte: Vegane, mexikanische und texanische Gourmetküche, innovativ-kreative Haute Cuisine, Farm-to-Table- und Seafood-Spezialitäten. Ebenfalls stehen die beliebten Gourmet Safaris auf dem Programm und die Kitchen Party, an der die goldenen Zeiten „From Rock ’n’ Roll to Disco“ in der Grossküche des Badrutt’s Palace Hotels aufleben werden, sowie das Illustre Küchengeflüster und unterschiedlichste Weinanlässe, das elegante Fascination Champagne im Suvretta House und vielfältige Tastings. Special Events – von Pop-up American Diner im Schweizerhof bis Charity-Event mit Daniel Humm auf Corviglia Zudem bereichern Special Events die Festivalwoche, wie beispielsweise die US Beef Blizzards bei Reto Mathis auf Corviglia oder das – von morgens bis abends – geöffnete Pop-up-American-Diner im Hotel Schweizerhof St. Moritz mit New Yorks berühmtestem American-Diner-Koch Ron Silver. Ein Teil der Gerichte aus seinem legendären Restaurant Bubby’s wird auch an einem „Steelrunner-Trailer“ vor dem Hotel als Take-away erhältlich sein. Darüber hinaus wird Weltklassekoch Daniel Humm aus dem New Yorker Drei-Sterne-Gourmetrestaurant Eleven Madison Park am Donnerstag, 2. Februar 2017, von 11.00 Uhr bis voraussichtlich 15.00 Uhr (solange der Vorrat reicht), im Rahmen eines Wohltätigkeitsevents auf Corviglia seine berühmten „Humm-Dogs“ anbieten, eine ganz persönliche Hot-Dog- Interpretation. Die Veranstaltung ist öffentlich: Einheimische und Gäste, Skifahrer und Familien mit Kindern – alle sind herzlich willkommen, ohne Voranmeldung. Der Verkaufserlös kommt der Stiftung „Fonds Peter Gabriel“ in Samedan zugute. Der geplante kulinarische Gletscherevent mit Daniel Humm musste leider kurzfristig abgesagt werden, da es zu wenig Neuschnee gab und deshalb die PC-6-Maschine widererwartend nicht auf dem Persgletscher landen kann. Am Freitagabend gipfelt die Festivalwoche im Great BMW Gourmet Finale mit allen Spitzenköchen: Im Kulm Hotel St. Moritz, das festlich im amerikanischen Look and Feel dekoriert sein wird, erwartet die Gäste ein Mehrgangmenu, das alle Spitzenköche und Küchenchefs gemeinsam zubereiten. Erlesene Weine und Champagner runden die Gaumenfreuden ab und die Liveband „Noble Composition Orchestra“ mit den Sängerinnen Della Miles und Josanne Thomas, die das Kulm Hotel St. Moritz speziell für diesen Finalabend aus den Vereinigten Staaten einfliegen lässt, wird mit Sicherheit für Hochstimmung sorgen. Tickets online erhältlich Einige Tickets sind für kurzentschlossene Gourmetfans noch erhältlich: online auf der Website www.stmoritz- gourmetfestival.ch. Davon ausgenommen sind die Gourmet Dîners und einzelne Special Events (siehe dazu die Programmhinweise auf der Website). Die Partnerhotels bieten zudem individuelle Spezial-Arrangements inklusive Übernachtung und attraktiver Extras an, die hier gebucht werden können.

News archive >>

Facebook
Instagram
RSS
Contact

Service & contact

Did you have any questions about the gourmet club or so you need a restaurant recommendation? We will help you.

Service-Hotline:
+49 700-1GOURMET

Be welcome to send us an email.

To the contact form